Teleschiene für fixe Verbindung von Kamera und Objektiv

Viele Telefotografen kennen es zu Genüge, sie nutzen ein stabiles Stativ und einen guten Teleneiger oder Fluidkopf, es fehlt aber ein zweiter Abstützpunkt an der Kamera-Objektiv-Montage, wodurch es zu Schwingungen kommen kann, die der Objektivfuß allein nicht abfängt.

Teleschiene aus 4 Komponenten

Teleschiene aus 4 Komponenten

Abhilfe schafft hier eine Telestütze.

Link:

Fotoausrüstung » Schnellwechsel-Systeme » Teleschienen

Noch besser ist es natürlich, den 2. Abstützpunkt unter den Kamerabody zu verlegen, besonders wenn man mit Telekonverter arbeitet, wo die 2 Bajonettverbindungen leider für zusätzliche Instabilität der Montage sorgen.

Ich habe für mein 400er mit 2x Telekonverter und Kamerabody mit Batteriegriff aus 4 Komponenten so eine Telestütze zusammengestellt.

Sie besteht aus einer höhenverstellbaren Klemmhebelbasis, einer Platte mit beidseitigem Schwalbenschwanz, einer Horizontalschiene mit Schwalbenschwanz und endseitig integrierter rechtwinklig angeordneter Kupplung sowie einer Schnellwechselklemme.

  1. Really Right Stuff PG-CC: Klemmaufnahme-Modul für RRS Telebügel und Wimberley WH-200
  2. Wimberley Schnellwechselplatte P-20
  3. ;Really Right Stuff CRD-Rail Schiene mit Klemme
  4. Really Right Stuff B2 LLR II 80mm LR Schnellwechselklemme

Am Objektiv muss ein Fuß mit Schnellwechselprofil, an der Kamera eine entsprechende Platte mit quer verlaufendem Schwalbenschwanzprofil vorhanden sein.

Mit dieser Konstruktion wird das Spiel im Bajonett komplett ausgeschlossen. Schwingungen im Objektivfuß werden durch den 2. Abstützpunkt am Kamerabody eliminiert.

Alle Komponenten sind so gewählt, dass die Objektivkombination komplett ohne Werkzeug an der Telestütze montiert werden kann. Die Telestütze selbst hat an der Unterseite auch ein Schwalbenschwanzprofil.

Tags: ,

2 responses to “Teleschiene für fixe Verbindung von Kamera und Objektiv”

  1. Stephan says :

    Das sjeht ja ziemlich interessant aus…hast Du trotzdem noch eine Abstützung in Richtung Frontlinse? Passt diese Kombination beispielsweise auch für ein 500er mit 1.4 TC?

    Gruß Stephan

    • christianluebke says :

      Abstützung in Richtung Frontlinse habe ich noch nicht getestet, auch ob das an das 500er mit 1,4TC passt müsste noch probiert werden.

      Am wichtigsten war mir aber die feste Kopplung von Objektiv und Kamera, so bekommt man halt komplett das Spiel aus den Bajonetten, was die ganze Angelegenheit immer wackelig macht, insbesondere bei der Nutzung von Telekonvertern!
      Die Schiene macht Objektiv, TC und Kamera erst zu einer „Einheit“ in der in den Bajonetten sowohl das Rotationspiel wie auch das Gewackel in der optischen Achse eleminiert werden.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: